Wege der Trauer

250 Gäste bei Chanson-Abend des Ökumenischen Hospizvereins

(dor) Ihr eigenes Totenhemd hatte die Protagonistin schon mal mitgebracht, um es dem beinahe ungläubig staunenden Publikum zu zeigen. Petra Afonin, die sich von einer Designerin ihr letztes Hemd auf den Leib hat schneidern lassen, brachte mit ihrem höchst ungewöhnlichen Programm „Bevor ich gehe, bleibe ich“ in der Stadthalle so manchen zum Staunen, auch zum Weinen und viele zum Lachen – trotz des schwierigen Themas „Liebe, Tod und Trauer“, dem sie ihren Chansonabend widmete.

Hospizverein bildet neue Hospizhelfer aus

Viele Menschen möchten einen Teil Ihrer Zeit damit verbringen,  Mitmenschen zu helfen. Eine solche Aufgabe im karitativen Bereich ist die Tätigkeit als Hospizhelferin / als Hospizhelfer in der Region um Groß-Umstadt, Dieburg, Reinheim und Babenhausen.

© 2009 - 2019 Ökumenischer Hospizverein Vorderer Odenwald e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ich bin einverstanden Ablehnen