banner outdoor

Wir begleiten und beraten konfessionsübergreifend und kostenfrei im Vorderen Odenwald

Aktuelle Termine

Sa, 20. Apr, 10:00 -15:00 Uhr
Letzte Hilfe Kurs
Seniorenzentrum Bethesda, Am Obertor 40, 64832 Babenhausen/ Harreshausen

Mi, 24. Apr, 15:00 -16:30 Uhr
DA-SEIN Zeit für pflegende Angehörige
St. Peray-Str. 9, 64823 Groß-Umstadt

Sa, 27. Apr, 09:00 -14:00 Uhr
Letzte Hilfe Kurs
Ev. Gemeindehaus Heubach, Blumenweg 2

Sa, 27. Apr, 14:00 -15:00 Uhr
Spaziergang für Trauernde
Wächtersbacherstr. 33a, Groß-Umstadt

Sa, 04. Mai, 15:00 -17:00 Uhr
Trauer-Lebens-Café
Saint-Péray-Str. 9, Groß-Umstadt

Sa, 25. Mai, 14:00 -17:00 Uhr
Workshop Gestalten mit Holz - ab 7 J.
Wächtersbacherstr. 33a, Groß-Umstadt

Mi, 29. Mai, 15:00 -16:30 Uhr
DA-SEIN Zeit für pflegende Angehörige
St. Peray-Str. 9, 64823 Groß-Umstadt

Sa, 01. Jun, 14:00 -17:00 Uhr
Workshop Schiff bauen und loslassen - ab 6 J.
Wächtersbachstr. 33a, Groß-Umstadt

Sa, 01. Jun, 15:00 -17:00 Uhr
Trauer-Lebens-Café
Saint-Péray-Str. 9, Groß-Umstadt

Sa, 08. Jun, 14:00 -15:00 Uhr
Spaziergang für Trauernde
Wächtersbacherstr. 33a, Groß-Umstadt

Oskar und die Dame in Rosa

Einen Tag wie 10 Jahre leben

Autor: Eric-Emmanuel Schmitt
Verlag: Fischer
ISBN-13: 978-3596161317

E.M. Strecker: Oskar ist zehn Jahre alt, liegt im Krankenhaus weil er Krebs hat und wird, das sagt ihm keiner, aber das bekommt er zwischen Tür und Angel mit, in wenigen Tagen sterben. Ein aussichtsloser Fall für die Ärzte. Ein aussichtsreicher Fall für das Mitgefühl des Lesers. Die Eltern des Jungen sind traurig, sie schweigen, sie kaufen Spielsachen, sie tun so, als sei nichts geschehen und als werde nichts geschehen: Sie reden nicht mit ihm über das Sterben und den Tod. Komische Leute sind das in den Augen des Jungen, der den nicht rosigen Tatsachen seiner Lage ins Gesicht sehen muss. Doch es gibt noch Oma Rosa, eine alte Dame vom Pflegepersonal des Krankenhauses, die Oskar ermuntert, jeden Tag so zu leben, als wäre es ein Jahrzehnt seines Lebens. Oskar schreibt seine Erlebnisse und Gefühle auf und erzählt sie Gott. Oma Rosa gibt Oskar mit ihren Geschichten, die sie als Catcherin erlebt hat, viel Kraft und erreicht am Ende, dass er die letzten Tag versöhnt mit seiner Familie und ohne Angst verbringt. Es ist ein sehr bewegendes Buch. Man schließt Oskar und Oma Rosa sofort ins Herz, erlebt mit ihnen Freude, Trauer, Angst, Mut und gewinnt eine andere Sichtweise auf den Tod.

Plakat Patientnverfügung2024 02 08 160730

Liedernacht 20.04.2024

Spende statt Geschenke

Die Kindertrtauerwerkstatt des Hospizvereins durfte eine ganz besondere Spende entgegen nehmen. Zu ihrem 90. Geburtstag bat Frau Freidank ihre Gäste, statt Geschenke für die Kinder- Trauerwerkstatt zu spenden.

Weiterlesen ...

Kontakt


Telefon 06078 - 759047
Fax 06078 - 759305

kontakt(at)hospiz-hvvo.de

Sprechzeiten


Jederzeit nach telefonischer Absprache

Trauertelefon


Mobil  0175 - 5452177

Beratungssstelle


St.-Péray-Straße 9
64823 Groß-Umstadt

Karte anzeigen

Trauerwerkstatt


 Wächtersbachstr. 33a
64823 Groß-Umstadt

Karte anzeigen

Newsletter


Anmeldung

© 2009 - 2024 Ökumenischer Hospizverein Vorderer Odenwald e.V.